SPENDEN 

Travemünde 07.12.2017

Das ist schon mal rekordverdächtig

Die Kleingeld-Spende 2017 für das »Haus der Jugend Travemünde«

Seit Jahren schon spenden die Kunden des Bioladens Haferkorn das ganze Jahr über Kleingeld. Zur Weihnachtszeit gibt es dann eine schwergewichtige Spende für das »Haus der Jugend Travemünde«. Die Summe steigt von Jahr zu Jahr. Auch diesmal gilt ein neuer Rekord als sicher.

Brigitte Braasch und Marcus Runge vom Haus der Jugend Travemünde freuten sich über die Spende, die Kai Pachalli, Mariam Afschar und Zuzan Afschar vom Bioladen Haferkorn überreichten. Fotos: <b>TA</b>
Brigitte Braasch und Marcus Runge vom Haus der Jugend Travemünde freuten sich über die Spende, die Kai Pachalli, Mariam Afschar und Zuzan Afschar vom Bioladen Haferkorn überreichten. Fotos: TA

War es ursprünglich eher Wechselgeld, das gespendet wurde, geben inzwischen auch schon Menschen die sonst gar nicht dort einkaufen, bei Haferkorn ihr Kleingeld ab. Sie haben in der Zeitung von der Aktion gelesen und kommen manchmal sogar mit kleinen Beuteln voller Münzen vorbei.

Travemünde Aktuell: Das ist schon mal rekordverdächtig

Im Vorjahr kamen so 790,64 Euro zusammen. Wieviel es in diesem Jahr genau sein wird, steht erst nach der Auszählung spätestens kommende Woche fest. Ein neuer Rekord ist schon mal sichergestellt, denn die Summe vorm Vorjahr gab es abgezählt schon mal im Umschlag.

Travemünde Aktuell: Das ist schon mal rekordverdächtig

Dazu noch Eimer und Säcke mit nicht gezähltem Kleingeld.

Die Aufstellung mit den stets wachsenden Spendensummen wird bald aktualisiert. Fotos: <b>TA</b>
Die Aufstellung mit den stets wachsenden Spendensummen wird bald aktualisiert. Fotos: TA

Marcus Runge vom Haus der Jugend wird die Zahl für 2017 bekanntgeben und will zusätzlich noch eine Übersicht mit den Spenden der Vorjahre erstellen, damit man sieht, wie viel in den vergangenen Jahren schon zusammengekommen ist für die Jugendarbeit in Travemünde. TA

Nachtrag (12.12.2017): Nach der Auszahlung ergab sich die Rekord-Spendensumme in Höhe von 1564,67 Euro.

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 07.12.2017, 15:06 Uhr
Aktualisiert: 12.12.2017, 11:01 Uhr
Letzter Zugriff: 17.12.2017, 17:02 Uhr
Aufrufe insgesamt: 690; heute: 8; gestern: 6

 

tweet teilen      +1