BÜRGERMEISTERWAHL 2017 

Travemünde 14.11.2017

Thema Tourismusindustrie

Der Fragen-Marathon zur Bürgermeister-Wahl (Frage 8 von 16)

Sechzehn Fragen in sechzehn Stunden, das ist der Fragen-Marathon von »Travemünde Aktuell«. Bevor am Sonntag, 19. November, die Wähler das Wort haben, hat die Redaktion einen Fragenkatalog zusammengestellt.

Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: <b>ARCHIV TA</b>
Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: ARCHIV TA

Zu jeder vollen Stunde gibt es am Dienstag, 14. November, eine Frage und eine Antwort. Die erste um 08:00 Uhr am Morgen, die letzte um 23:00 Uhr.

TA: »Werden sich Travemündes neue Ferienimmobilien auf Wohnungsnachfrage (etwa durch die Angestellten), Immobilienpreise und das Einzelhandelsangebot auswirken? Laufen die Einheimischen dadurch Gefahr, von der Tourismusindustrie verdrängt zu werden?«

Kathrin Weiher: »Gravierende Auswirkungen auf die Immobilienpreise sehe ich in der von Ihnen skizzierten Konstellation nicht. Natürlich wird es die eine oder andere Veränderung geben. Die Bürger werden aber auch profitieren. So werden Busse häufiger fahren, das Einzelhandels- und das gastronomische Angebot werden breiter. Ich möchte, dass junge Familien und Einzelpersonen hier ihre Heimat finden.

Hier entsteht kein 2. Sylt! Am Baggersand, an der alten Turnhalle, auf dem Priwall(ehemaliges Krankenhaus), am Howingsbrook und Richtung Teutendorf werden Häuser und Wohnungen in allen Preissegmenten neu entstehen. Travemünde wird wachsen und sich verjüngen. Eine gute Zukunft liegt vor uns.«

Externe Links:
1 www.kathrinweiher.de

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 14.11.2017, 15:00 Uhr
Aktualisiert: 14.11.2017, 10:29 Uhr
Letzter Zugriff: 21.11.2017, 17:22 Uhr
Aufrufe insgesamt: 286; heute: 1; gestern: 0

 

tweet teilen      +1