BÜRGERMEISTERWAHL 2017 

Travemünde 14.11.2017

Thema Bürgerservice

Der Fragen-Marathon zur Bürgermeister-Wahl (Frage 7 von 16)

Sechzehn Fragen in sechzehn Stunden, das ist der Fragen-Marathon von »Travemünde Aktuell«. Bevor am Sonntag, 19. November, die Wähler das Wort haben, hat die Redaktion einen Fragenkatalog zusammengestellt.

Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: <b>ARCHIV TA</b>
Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: ARCHIV TA

Zu jeder vollen Stunde gibt es am Dienstag, 14. November, eine Frage und eine Antwort. Die erste um 08:00 Uhr am Morgen, die letzte um 23:00 Uhr.

TA: »Ab wann können die Bürger mit einer spürbaren Verbesserung des Bürgerservice rechnen?«

Kathrin Weiher: »Der Bürger wird sie noch in diesem Jahr spüren können. Bis zum Jahresende werden die offenen Stellen im Meesenring und in der Dr. Julius-Leber-Str. besetzt. Das von mir angedachte Drei-Stufen-Programm sieht in der ersten Stufe die vollständige Ertüchtigung der beiden Standorte vor. Parallel dazu werden bestehende Strukturen in einzelnen Schulen auch bei uns in Travemünde genutzt um 2mal die Woche den Bürgerservice auch vor Ort in den Stadtteilen anbieten zu können. Um den Bürgerservice dann noch individueller gestalten zu können wird es auch einen Bürgerkoffer geben, mit dem Verwaltungsmitarbeiter an bestimmten Tagen in bestimmte Einrichtungen wie Seniorenheime oder auch zu bestimmten Ereignissen wie dem Immatrikulationstermin der Erstsemester Bürgerservice anbieten. Das funktioniert anderswo prima. Warum sollte man dies den Bürgern von Lübeck vorenthalten?«

Externe Links:
1 www.kathrinweiher.de

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 14.11.2017, 14:00 Uhr
Aktualisiert: 14.11.2017, 10:29 Uhr
Letzter Zugriff: 23.11.2017, 14:41 Uhr
Aufrufe insgesamt: 277; heute: 2; gestern: 0

 

tweet teilen      +1