BÜRGERMEISTERWAHL 2017 

Travemünde 14.11.2017

Thema Erbpacht

Der Fragen-Marathon zur Bürgermeister-Wahl (Frage 3 von 16)

Sechzehn Fragen in sechzehn Stunden, das ist der Fragen-Marathon von »Travemünde Aktuell«. Bevor am Sonntag, 19. November, die Wähler das Wort haben, hat die Redaktion einen Fragenkatalog zusammengestellt.

Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: <b>ARCHIV TA</b>
Bürgermeister-Kandidatin Kathrin Weiher ist parteilos. Sie wird bei ihrer Kandidatur aber von CDU, Grünen, BfL, Die Linke und FDP unterstützt. Foto: ARCHIV TA

Zu jeder vollen Stunde gibt es am Dienstag, 14. November, eine Frage und eine Antwort. Die erste um 08:00 Uhr am Morgen, die letzte um 23:00 Uhr.

TA: »Etliche Erbpacht-Verträge von Hausbesitzern laufen in den kommenden Jahren aus. Wie soll mit den Grundstücken umgegangen werden? Verkaufen, verlängern oder einziehen?«

Kathrin Weiher: »Mir ist wichtig die breite soziale Mischung in den Stadtteilen und in den Siedlungen zu erhalten. Kein Erbbaunehmer soll aus Gründen, die im Zusammenhang mit einem auslaufenden Erbbauvertrag stehen aus seinem Zuhause gedrängt werden. Die Bürgerschaft hat eine – wie ich finde – tragfähige Lösung gefunden, in der die unterschiedlichen Interessen Berücksichtigung finden. Der Beschluss stammt aus dem Jahre 2016 und wurde im Mai 2017 an einigen Stellen modifiziert. Dort wurden Ausnahmen und Regelungen definiert, die sozialen Härten abfedern sollen.«

Externe Links:
1 www.kathrinweiher.de

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 14.11.2017, 10:00 Uhr
Aktualisiert: 14.11.2017, 10:30 Uhr
Letzter Zugriff: 21.11.2017, 12:11 Uhr
Aufrufe insgesamt: 367; heute: 1; gestern: 0

 

tweet teilen      +1