POLITIK 1 

Travemünde 10.10.2017

Kandidaten besuchten Studio von Radio Travemünde

Die aktuelle Sendung von »Radio Travemünde« stand am Dienstag ganz im Zeichen der Bürgermeisterwahl. Zwei Kandidaten waren live im Studio.

Die Kandidaten Thomas Misch (links) und Ali Alam (rechts) waren am Dienstag live im Studio von »Radio Travemünde«. Die weiteren Kandidaten hatte das Team bereits vorher aufgezeichnet. Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Die Kandidaten Thomas Misch (links) und Ali Alam (rechts) waren am Dienstag live im Studio von »Radio Travemünde«. Die weiteren Kandidaten hatte das Team bereits vorher aufgezeichnet. Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Den Anfang machte Thomas Misch (60), der in einer Travemünder Bäckerei »Misch-Brote« backen lassen und im Rahmen seines Wahlkampfes verteilen möchte, wie er in der Live-Sendung erzählte.

Fritz Tolsner (rechts) sprach im Studio live mit Kandidat Thomas Misch. Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Fritz Tolsner (rechts) sprach im Studio live mit Kandidat Thomas Misch. Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

»Lübeck hat sich in den letzten 30, 40 Jahren super entwickelt«, sagt Misch, der mit Unterstützung der »Freien Wähler« antritt.

Auf die Frage von Studioleiter Fritz Toelsner, was ein Bürgermeister denn so verdiene, meinte Misch, er glaube es seien so die 9.900 Euro.

Wer Thomas Misch live ausserhalb der üblichen Diskussionsrunden treffen möchte, kann am 21. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Breiten Straße in Lübeck vorbeischauen.

Maria Bommert übernahm dann das Interview mit Kandidat Ali Alam. Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Maria Bommert übernahm dann das Interview mit Kandidat Ali Alam. Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Ali Alam als »Bürgermeister der Herzen« vertrat die Ansicht, dass man sich als Stadt nicht »reich sparen« könne. »Scheiss auf die schwarze Null«, zitierte Alam ein Zitat von sich.

Travemünde Aktuell: Kandidaten besuchten Studio von Radio Travemünde
Travemünde Aktuell: Kandidaten besuchten Studio von Radio Travemünde
Travemünde Aktuell: Kandidaten besuchten Studio von Radio Travemünde

In der Stadt möchte er als erstes die Internetseite aktualisieren, die er als Reise in die Vergangenheit bezeichnete. Ansonsten setzt er auf externen Rat zum Beispiel von der Uni. Und will bei anderen Städten abgucken. Kandidatin Kathrin Weiher hätte da eine »coole Idee« gehabt mit dem Meldeterminal, meinte Alam. Das laufe auch schon in anderen Orten.

Plötzlicher Akt der Freundlichkeit: Für das Team von »Radio Travemünde« gab es nach dem Interview Schokolade. Foto: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Plötzlicher Akt der Freundlichkeit: Für das Team von »Radio Travemünde« gab es nach dem Interview Schokolade. Foto: KARL ERHARD VÖGELE

Dann wurden die bereits aufgezeichneten Interviews der übrigen Kandidaten gesendet und zum Schluss als musikalische Besonderheit noch das Lied »Wrumm, Wrumm« der »Travemünder Assis«, mit denen Kandidat Ali Alam am Freitag im »Haus der Jugend« auftritt (TA berichtete). TA

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 10.10.2017, 19:37 Uhr
Aktualisiert: 10.10.2017, 19:52 Uhr
Letzter Zugriff: 17.10.2017, 18:16 Uhr
Aufrufe insgesamt: 1.034; heute: 7; gestern: 32

 

tweet teilen      +1

Kommentar - Älteste Kommentare zuerst.

Kommentar von Jürgen Kraufmann am 11.10.2017 [4,6/34]

Ich dachte bisher immer Lübeck wählt einen Bürgermeister . . .

Bewerten Sie diesen Kommentar!