POLITIK 

Travemünde 12.10.2016

CDU zu neuem Wohnraum für Travemünde

Seit Jahren fordert die CDU Travemünde die Ausweisung neuer Wohngebiete im Ort. Und so begrüßt Ortsverbandsvorsitzender Meinhard Wichmann die jüngsten Äußerungen von Stadtplaner Karsten Schröder, ab 2017 nacheinander für die Gebiete »Neue Teutendorfer Siedlung« und »Howingsbrook« Bebauungspläne aufzustellen und damit Baurecht zu schaffen.

Meinhard Wichmann (CDU) begrüßt die Aussicht auf neue Wohngebiete. Foto: <b>ARCHIV TA</b>
Meinhard Wichmann (CDU) begrüßt die Aussicht auf neue Wohngebiete. Foto: ARCHIV TA

Wie auch die Stadtplanung ist die Travemünder CDU der Auffassung, dass sich diese Absicht mit der Regionalplanung vereinbaren lässt. Damit besteht die Hoffnung, dass in wenigen Jahren insbesondere für junge Familien Wohnraum zur Verfügung gestellt werden kann, was für die Infrastruktur des Ortes und dabei insbesondere für Travemünde als Schulstandort von großer Bedeutung ist. Ulrich Krause und Thomas Thalau werden als direkt gewählte Travemünder CDU-Mitglieder in der Lübecker Bürgerschaft die geplante Bereitstellung der vorgeschlagenen Wohnbauflächen mit Nachdruck unterstützen und damit ihren Beitrag dazu leisten, dass sich Travemünde auch in Zukunft als ein attraktiver und lebenswerter Stadtteil präsentieren kann. PM

Quelle: Text: Pressemitteilung CDU Travemünde, Foto: Archiv TA

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 12.10.2016, 15:19 Uhr
Aktualisiert: 12.10.2016, 15:22 Uhr
Letzter Zugriff: 17.12.2017, 01:16 Uhr
Aufrufe insgesamt: 855; heute: 2; gestern: 0

 

tweet teilen      +1