VERANSTALTUNGEN 

Travemünde 12.06.2011

Der Rockpoet aus Transsylvanien

Einen ungewöhnlichen Konzertabend erlebten die Gäste des »Priwall-Treff« am Samstagabend: Der »Dragon of Transsylvania«, mit bürgerlichem Namen Manfred-Michael Seiler, war zu Gast in dem Restaurant und sang eigene Stücke sowie eine »Achterbahn durch die Welt der Hits«.

Der Dragon trat auf der neuen Bühne des Priwall-Treff auf. Viele Gäste wollten sich das nicht entgehen lassen. Foto: <b>TA</b>
Der Dragon trat auf der neuen Bühne des Priwall-Treff auf. Viele Gäste wollten sich das nicht entgehen lassen. Foto: TA

Gut gelaunt kündigte Wirtin Andrea Grube den Künstler an. 70 Gäste waren schon zu Beginn der Show da, für den ganzen Abend rechnete sie mit 100 Besuchern.

Andrea Grube begrüßte die zahlreichen Gäste im Priwall-Treff. Foto: <b>TA</b>
Andrea Grube begrüßte die zahlreichen Gäste im Priwall-Treff. Foto: TA

Auf der neuen Bühne des Priwall-Treff trat der Künstler, der tatsächlich einer alten siebenbürgischen Familie entstammt, auf. Der Künstler hat einen interessanten Lebenslauf, war in Rumänien ein Kinderstar, heute lebt er in Köln als Komponist, Sänger, Rockpoet und Produzent. Außerdem hat er noch eine Kampfsport-Schule.

Außerdem ist er seit 9 Jahren verantwortlicher der Musikdirektion des ESA-Luft- und Raumfahrtzentrums.

Travemünde Aktuell: Der Rockpoet aus Transsylvanien

Am Priwall-Strand konnte man Dragon meditieren sehen und im Priwall-Treff genoss er viele frischen Fisch.

Die Gäste werden sich an das Konzert sicher noch lange erinnern und vielleicht kommt er ja mal wieder: Ein Nachbar auf dem Priwall hatte für den Freundschafts-Auftritt gesorgt. TA

Externer Link zum Thema: Mehr zum Dragon auf www.dragonsworld.eu

Externe Links:
1 www.dragonsworld.eu

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 12.06.2011, 20:48 Uhr
Aktualisiert: 12.06.2011, 21:16 Uhr
Letzter Zugriff: 12.12.2017, 08:12 Uhr
Aufrufe insgesamt: 2.026; heute: 3; gestern: 0

 

tweet teilen      +1