ORTSGESCHEHEN 2 

Travemünde 19.01.2009

Määähhh!

500 Schafe auf der Priwall-Fähre

Es müssen wohl Renn-Schafe gewesen sein, denn die 500 Tiere waren deutlich vor dem avisierten Termin an der Priwall-Fähre. So konnte, wer nicht Zeitig kam, das Spektakel nicht mehr sehen: Vom Naturschutzgebiet »Dummersdorfer Ufer« zogen die Tiere um ins Mecklenburger Winterquartier.

Der Schaf-Treck passiert den Parkplatz Baggersand. Alle Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Der Schaf-Treck passiert den Parkplatz Baggersand. Alle Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Der »Schaf-Treck« mit mit Schäfer Harry Lüdemann und seinen Hütehunden zog dabei mit Polizeieskorte durch Travemünde und setzte spektakulär mit der Priwall-Fähre über.

Schäfer Harry Lüdemann, Matthias Braun und 500 biologische Rasenmäher. Alle Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Schäfer Harry Lüdemann, Matthias Braun und 500 biologische Rasenmäher. Alle Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Dazu waren extra Netze gespannt, damit kein Tier ausbüxt. Der Fährmann machte extra den Motor aus, damit die Tiere ohne Irritation an Bord gehen konnten.

Travemünde Aktuell: Määähhh!

Die anrüchigen Tiere nahmen die Überfahrt gelassen, schupperten sich genüsslich am Polizeibus und ließen sich fotografieren.

Travemünde Aktuell: Määähhh!

Dann ging es schnurstracks weiter die Mecklenburger Landstraße hinauf. Ziel der Heidschnucken, Pommernschafe und Ziegen ist das Gut Brook an der Ostsee (Gemeinde Kalkhorst) im Landkreis Nordwestmecklenburg. Auf den ausgedehnten Flächen des biologisch bewirtschafteten Gutes können sich die Schafe auf nahrhaften Kleeweiden noch einmal einige Wochen satt fressen, bis sie dann auf Gut Barendorf bei Pötenitz zur Lammzeit in den dortigen großen Stall einkehren.

Travemünde Aktuell: Määähhh!

Damit die Travemünder Kinder, die die neugeborenen Lämmer seit vielen Jahren gerne besuchen, auch in diesem Jahr nicht enttäuscht sein werden, wird ein kleinerer Teil der Herde zur Lammzeit nach Dummersdorf in die Naturschutzstation zurückgebracht und hier betreut. TA/MB

Travemünde Aktuell: Määähhh!
Travemünde Aktuell: Määähhh!
Travemünde Aktuell: Määähhh!
Für die Fährleute hieß es am Ende Klar Deck machen, denn 500 Schafe lassen schon mal was fallen. Alle Fotos: <b>KARL ERHARD VÖGELE</b>
Für die Fährleute hieß es am Ende Klar Deck machen, denn 500 Schafe lassen schon mal was fallen. Alle Fotos: KARL ERHARD VÖGELE

Artikel-Info:

Artikel veröffentlicht: 19.01.2009, 17:00 Uhr
Aktualisiert: 19.01.2009, 17:34 Uhr
Letzter Zugriff: 21.01.2018, 20:14 Uhr
Aufrufe insgesamt: 4.196; heute: 1; gestern: 0

 

tweet teilen      +1

Kommentare - Älteste Kommentare zuerst.

Kommentar von Verena am 19.01.2009 [0,0/0]

Dieser Artikel ist mal so richtig schoen positiv und zum Erfreuen. Die Schafe auf der Faehre scheinen zum Jahresereignis geworden zu sein und es ist beruehrend, dass die Schafherde durch Travemuende laeuft und mit der Faehre, stehenden Hufes, uebergesetzt wird. Beruehrend das Vertrauen der Tiere den Schaefern und den Schafhunden gegenueber, ihnen in so ungewohnte und fremde Situationen zu folgen. Danke der redaktion fuer diese Reportage. V

Bewerten Sie diesen Kommentar!

 

Kommentar von Niemand am 25.01.2009 [0,0/0]

Das ist ja mal etwas erfreuliches im tristen Travemünde ;-) Mich würde mal interessieren wie hoch bei 500 Schafen der Fährpreis lag ...lächel... aber es gab bestimmt Mengenrabatt..(ist nur ein Scherz)

Bewerten Sie diesen Kommentar!